UNERFÜLLTE LIEBE: NUR EIN ENTWURF

L., junger Mann, 16 Jahre alt .
1,70 m klein. 

T., junge Frau, 16 Jahre alt.
1,71 m groß. 

L. ist unsterblich in T. verliebt. 

„Ich bin in dich verliebt.“, gesteht L. seine Liebe.

„Du bist viel zu klein. Wenn du mir versprichst ganz viele Fruchtzwerge zu essen und noch ein wenig wächst, haben wir eine Chance.“, verspricht T.

L. googlet: wann ausgewachsen Mensch?

Google sucht. Nach 0,37 Sekunden schlägt die Suchmaschine ungefähr 116000 Ergebnisse vor. L. erfährt auf der Internetseite von FIT FOR FUN unter der Kategorie WISSEN alles, was er wissen muss. Der körperliche Längenwachstum soll also bei den meisten Menschen spätestens mit 19 Jahren abgeschlossen sein. Aha. Drei Jahre bleiben übrig. Höchste Zeit. Actions speak louder than words hat L. irgendwo mal gelesen und handelt sofort.

Der kleine Mann kauft sämtliche Fruchtzwerge-Sortiments, die in den Läden im Umkreis von 3000 km angeboten werden, auf. Schoko. Vanille. Erdbeer. Brombeer. Dolce Vita. Rustikal. Panda-Edition. Ohne Konservierungsstoffe. Mit Konservierungsstoffen. Die Special-Bio-Sorten und die Love-Fruchtzwerge-Varianten.

Er kauft sie alle. Auch solche, die es nicht einmal gibt.

„Was wünschst du dir zum Geburtstag?“, fragt Ls Mama.

„Fruchtzwerge, Mama. Hauptsache Fruchtzwerge.“, antwortet der kleine Mann.

„Was soll ich dir bloß zu Weihnachten schenken?“, fragt Ls Oma.

„Fruchtzwerge Oma, Fruchtzwerge. Ich will schnell wachsen. Mehr will ich nicht.“, antwortet der kleine Mann.

L. isst Fruchtzwerge am Morgen, zu Mittag und am Abend.
365 Tage im Jahr. Dreimal täglich. Drei Jahre lang.

Die Laktoseintoleranz, die schon nach einem Jahr täglicher Fruchtzwerge-Dosis bei L. diagnostiziert wird, ignoriert er und so verbringt er die meiste Zeit seines Lebens in der Nähe oder innerhalb von Sanitäranlagen. Drei Jahre später und drei Zentimeter größer ist er bereit seine große Liebe wiederzusehen.

„Wirklich groß ist das zwar immer noch nicht. Jedenfalls für einen ausgewachsenen Mann nicht.“, meint sein Hausarzt und betont Mann.

L. will sich die Stimmung nicht verderben lassen. Immerhin ist er inzwischen genauso groß wie der super-berühmte Schauspieler Moritz Bleibtreu. Ruhm und Geld für den Schauspieler. Große Gefühle und ewige Liebe für den Verliebten. Fairer Deal, wie der nicht mehr ganz so kleine, sehr verliebte, die letzten Jahre sich nur von Fruchtzwergen ernährende 173-Zentimeter-Mann, die Situation einschätzt.

L. ruft T. an und bittet sie um ein Treffen.

„Ich habe dir was wichtiges zu sagen. Können wir uns bitte sehen?“, fragt er.

„Natürlich. Ich freu mich.“, antwortet sie.

Drei Tage später treffen die Beiden sich in Ts Stammcafé und L. fragt T., ob ihr bereits etwas auffällt.

„Nicht auf den ersten Blick.“, antwortet sie.

„Und auf den zweiten?“. fragt er.

„Auch nicht.“, antwortet sie.

„Ich bin gewachsen. Drei Zentimeter. Ich bin jetzt 1,73 m groß.“, verkündet L. stolz.

T. ist ganz irritiert, kann sich aber dann doch erinnern, was sie ihm einst in Aussicht stellte und weiß nicht so recht wie reagieren. Ob sie nun vor Rührung weinen oder ihn ganz einfach auslachen soll. Sie hat nämlich selbst über die Jahre nicht nur drei Zentimeter an Körpergröße dazu gewonnen, wäre demnach immer noch einen Zentimeter größer als er, sondern steht derweil nicht einmal mehr auf Männer. Dafür auf Frauen, die zwei Zentimeter kleiner als sie sind.

„Ich weiß nicht wie ich es dir sagen soll.“, sagt sie erst und sagt es dann trotzdem.

Nach Verkündung der zwei schrecklichen Nachrichten schrumpft L. auf seine ursprüngliche Körpergröße zurück und bleibt sein Leben lang unglücklich.

Die Moral von der Geschichte erkläre ich dir an dieser Stelle nicht. Ist ja nur ein Entwurf.