DIE VERBITTERUNG

Man kann davon ausgehen, dass diese alten Säcke ein schlechtes Gewissen haben. Ganz tief drin, wenn man überhaupt von Tiefe sprechen kann. Insgeheim wissen sie, dass sie es waren, die unsere Umwelt verpestet haben. Es ihre Schuld ist, wenn die Meere voll mit Plastik, aber ohne Fische sind. Sie haben den ganzen Lachs ja auch weggefressen. Sie haben mit ihren fetten Autos die Crème de la Crème von krebserregenden Stoffen in die Luft geblasen, und ja, vielleicht sind sie auch einfach nur wütend, denn bald sind sie tot, viele Jahre sind es nicht mehr und vielleicht, es ist nur eine Vermutung, gönnen Sie diesen verdammten, verträumten und voll mit Hoffnung gepumpten ekligen jungen Menschen keine Zukunft, weil Sie in dieser längst keine Rolle mehr spielen werden.

Weiterlesen

SO NORMAL

ABER sagst Du. Nach ABER machst Du immer eine kleine Pause und deutest an, dass jetzt aber wirklich ein wichtiger Satz, ein ganz normaler Satz kommt. Du wackelst komisch mit dem Kopf, spielst die niedliche Verwirrte, lässt ein paar „ähms“ und „ähs“ verlauten und erzählst dann, wie wichtig die anderen Berufe sind. Die wichtigen Berufe wie Feuerwehrfrau oder Onkologe. Du sagst, dass es DIE DOCH sind, die wahren Heldinnen und Helden und nicht so eine blöde Schauspielerin, wie Du es bist. Dann lachst Du, ein breites Lachen, strahlend weiße Zähne, so weiß, wie sie niemals sein könnten, würde Dir immer alles nur zufliegen. Die Allerjüngste bist Du ja auch nicht mehr.

Weiterlesen

KEINE RUHE MIT NETFLIX

Für heute darf es die Geschichte von Cleo sein. Ein junges Dienstmädchen aus dem Film ROMA in Roma, ein mexikanischer Stadtteil. Der Film spielt zur Zeit des schmutzigen Krieges. Der Streifen wurde von Netflix produziert und hat so einiges an Preisen abgeräumt, selbst ein paar Oscars. Der soll richtig gut sein, obwohl er in schwarz-weiß für einen Streaming-Anbieter gedreht wurde. Wer traut sich denn sowas? Das Kino leider nicht.

Weiterlesen

SINGLE STRESS 2/2

Die Rezensionen besagen insgesamt, dass man sich in diese Insel einfach nur verlieben kann. Ja muss. Für F. klingt Teneriffa wie die perfekte Frau: Vielfältig, liebenswert, Paradies auf Erden, üppige Vegetation, ausgewogenes Klima. Ist das sexistisch? F. hat in letzter Zeit viel über Sexismus gelesen. Manches fand er ganz schön übertrieben, aber ja, natürlich ist auch er für die Gleichberechtigung von allen Lebewesen. Nur hoffen, dass er nicht im Süden landet.

Weiterlesen

SINGLE STRESS 1/2

F. gönnt sich eine Woche Teneriffa im Februar. Und dafür hat er einen triftigen Grund. „Das muss jetzt einfach sein“, hat er seinen Kollegen gesagt. F. hat nur Kollegen. Freundinnen, Freunde oder eine Freundin hat F. nicht. Teneriffa-Single-Urlaub. In Teneriffa warten noch mehr Singles auf ihn. Weibliche Singles und männliche Singles, doch ist F. strikt heterosexuell und interessiert sich demnach strikt für Frauen. Nur Frauen. Gerne auch jüngere Frauen. Über 18 sollten sie aber schon sein. Da hält F. sich strikt ans Gesetz.

Weiterlesen

AUF JEDEN FALL DIE GANZE WELT

„Oh happy day“, hört S. Whoopy Goldberg in ihren Kopf, in Form eines Ohrwurms, krabbeln. „When Jesus washed“. Der Ohrwurm lässt sich nieder, währenddessen die Pflegerinnen die Kacke unter S. wegwischen. „Oh, when he washed“. Jetzt weiß S., wie es ist. Wenn Oma geht. Die Vorstellung wird real, aber so hatte sie es sich nicht vorgestellt. Sie hat sich eigentlich nie was vorgestellt. Aber ihre Frage, wie es wohl sein wird, wird erbarmungslos beantwortet. Von der Realität.

Weiterlesen

GUTER RAUM, BÖSER RAUM

Wir denken an Utøya, diese unerträgliche grausame Tat. Über 60 junge Menschen fielen der wahnsinnigen Ideologie eines Mannes zum Opfer, die nichts als Hass für diese Welt übrig hatte. Die Trauer und die Verarbeitung des Verlustes um diese Menschen hatte knapp begonnen, als bereits die ersten Forderungen zur Wiedereinführung der Todesstrafe aufkamen. Tod mit Tod beantworten. Mord mit Mord. Gewalt. Gegengewalt. Die Gewalt, die von ihm ausging, wurde beinahe infektiös.

Weiterlesen