Schlagwort: Wort

Weiterlesen

DIE VÖLLIGE ANGST (FREIHEIT)

Als die Flüchtlingsdebatte so richtig am Brennen war, fiel auf, dass nicht selten die Menschen am meisten Angst vor „denen da draußen“ hatten, die selbst einen Migrationshintergrund hatten. Von irgendwo also weggingen, um woanders mehr vom Kuchen haben zu dürfen. Sie hatten Angst, dass ihnen etwas weggenommen wird, für das sie ihr Leben lang gekämpft haben. Einen Kampf, den sie andere ungern führen sehen wollen. Sie wurden paranoid vor lauter Sorge, dass „die Neuen, die auch was vom Kuchen haben wollen“ zu viel vom Kuchen für sich beanspruchen wollen. Die Angst, dass es nicht mehr so komfortabel weitergehen wird, wie er oder sie es gewohnt war, nachdem sie oder er den Kampf gewonnen haben. Das macht Mensch unfrei und schlussendlich dumm und gewalttätig. Oder warum fürchten sich alle vor Greta?

Weiterlesen

ALSO GOTT

Gott darf also nicht mit einer von Menschenhand geschaffenen Institution gleichgestellt werden. Vielleicht ist er nicht einmal er und auch keine sie. Vielleicht ist Gott alles und nichts, ein Espresso und ein Straßenschild, eine Kastanie und ein Kinderlächeln, ein Rave, der traurigste und schönste Moment im Leben eines Menschen. Erstmal ist Gott aber nur ein Wort, von Menschen erfunden, das einen unbegreiflichen „Inhalt“ in eine Form, das Wort, bringen muss.