CIAO LUCA (ALBUM)
CIAO LUCA (ALBUM)

CIAO LUCA (ALBUM)

Wir schreiben den 19. November 2021 und ich darf es endlich sagen: Mein Album CIAO LUCA ist raus.

Kaufen und streamen:

Die CD kannst du physisch in meinem Online Shop erwerben.
Digital kaufen, streamen und folgen auf allen gängigen Portalen wie:
SpotifyApple Music _ Amazon
Noch mehr Links auf Linktree.

Tracklist:

1. Sincerely
Der Song mündet aus einer außerkörperlichen Erfahrung. In einem Moment des Verlusts, als ich keine andere Wahl hatte, als fliegen zu lernen. Da mir der Boden unter den Füßen weggezogen wurde. Ein düsteres carpe diem. Ich musste lernen, mich auf jede Nacht immer wieder neu einzulassen, sie nicht nur auszuhalten, sondern für mich zu gewinnen. Und mit neuer Erkenntnis hinter mir zu lassen. Um der Helligkeit des anstehenden Tages eine Chance zu geben. Von Nacht zu Tag zu Nacht zu Tag… Ängstlich, voller Hoffnung, nackt und zum ersten Mal im Leben: ganz alleine. Einer meiner persönlichen Favoriten auf dieser Platte.

2. Ciao Luca
Dieser Track ist das Herzstück, die vierte Single und Namensgeber für das komplette Album.
Eine Mischung aus Wut, Hoffnung und Verzweiflung. Was bleibt? Melancholie. Das Wissen, dass auch Hoffnung stirbt. Zu kapieren, dass die Welt trotzdem weiterdreht. Geliebte Menschen trotzdem sterben. Du trotzdem weiterleben musst, aber nicht nur musst, sondern darfst. Natürlich ist danach alles anders. Natürlich ist es nicht einfach. Langwierige Krankheiten saugen alles aus ihren Betroffenen und deren Angehörigen aus. Leben und Tod sind meistens gemeinsam in einem Satz zu finden und Zynismus darf nie die Antwort sein. Das ist die Kernaussage. CIAO LUCA ist meine Geschichte über den Krebstod meines Vaters, für meinen Vater, für meine Mutter, für meine Familie, meine FreundInnen, alle Menschen und alle Familien, die ähnliche Wege gehen mussten. Ihr seid nie alleine.

3. Forever Fan (Skit)
FOREVER FAN (SKIT) ist eine Art Skizze des darauffolgenden Songs FOREVER FAN, zusammen mit Rapper Maz. Der nur 1 Minute und 6 Sekunden lange Track spiegelt die Wut, wenn einem Unrecht widerfährt. Ich bin Zement, ich bin aus Stein. Wie ein Fels, der keine Brandung kennt. sind die Lyrics. Der Moment, wenn du keine Verletzlichkeit mehr zulassen willst. Aus Angst eben verletzt zu werden. Klingt pathetisch? Ist es auch.
Skits sind in der Regel kurze hörspielähnliche Stücke, so wie es Eminem oft in seinen Alben tut. Ich bin nicht Eminem, also auch nicht immer wütend. Aber manchmal. So richtig. Auf alles. Und am meisten auf mich. Und danach erschöpft und traurig.

4. Forever Fan (feat. Maz)
Nummer 4 ist FOREVER FAN. Zusammen mit meinem Freund und Lieblingsrapper Maz. Und meiner sehr guten Freundin und großartigen Schauspielerin Sinha Melina Gierke. Nach der eingebildeten Gefühlskälte vom vorherigen Track (Skit) folgt der Fall. Dem Selbstmitleid freien Lauf lassen. Der Vergangenheit hinterher weinen. Zurück ins Atomic Café in München, als alle tanzten, sich fröhlich und ausgelassen zu Mando Diao und »Rich Girls« von The Virgins bewegten: Sterben, nein, wir nicht!
Unten angekommen: Erste Notizen, eine Momentaufnahme. Ein riesiger Trümmerhaufen, keine Ahnung, wo anfangen. Nach einer Zeitmaschine suchen. Die Verantwortung abgeben. Sich Kinderfotos anschauen, damals, als alles echt gut war. Ja, es ist möglich, sich im Selbstmitleid und in der Nostalgie ein kleines Häuschen mit aufblasbarem Planschbecken aufzubauen. Und jegliche Veränderung zu leugnen. Nur gut ist es nicht. Am Ende des Songs werde ich gefragt, ob ich leben will. Ich habe Ja gesagt.

5. Check Mate
Ungefähr die Mitte des Albums. Nach der Trauer, nach dem Fall, nach der Wut. Der Song beschreibt die Suche nach dem geeigneten »Ich.« Wann bin ich okay damit Ich zu sein? Wann nicht? Welche Erwartungen habe ich an mich selbst? Welche an dich? Welche werden mir von außen auferlegt? Ist dieses Nachdenken überhaupt wichtig? Wer nimmt sich hier zu wichtig? Du, ich, wer von uns oder euch?
Ist es wichtig, welchen Tag wir haben? Wo findet die tatsächliche Realität statt? Online oder draußen auf der Straße? Muss es hier eine strikte Trennung geben oder ist alles eins? Welchen Wert haben Worte und werden sie unsere Innenwelt je wahrhaftig beschreiben können? Ein Prozess. Für immer auf der Suche nach Ruhe, Zufriedenheit. Für immer gelangweilt von Ruhe und Zufriedenheit. Das Leben ein einziger Widerspruch. Das Leben, ein einziges Wort. CHECK MATE ist voller Fragen, Unsicherheit und Chaos.

6. Madness Is Your Candle
MADNESS IS YOUR CANDLE ist, wie alle Tracks, aber hier ganz besonders viel, eine Zusammenarbeit mit meinen Produzenten und Komponisten Angela Aux aus München und Sam Irl aus Wien. Der Track wurde am 21. Mai 2021 als erste Single veröffentlicht. Und ist bis heute einer meiner meistgestreamten und gekauften Tracks. Wahrscheinlich auch, weil er der »radiotauglichste« Song ist. Nicht ganz ohne Absicht, versteht sich. Catchy Refrain, Autotune, klare Struktur mit Refrain und Strophe. Strophen, die der Poesie viel Platz machen. Nicht ganz so catchy und nahbar wie der Refrain, dafür verträumt und verspielt. Versöhnliche Worte. Sehnsucht und Melancholie, gepaart mit den Erinnerungen an früher, als ich in den Musikkassetten meines Vaters stöberte, Zucchero entdeckte und jung sein als Selbstverständlichkeit verstand. Es folgten Sinkflüge und Umwege, kein doppelter Boden. Und schlussendlich die Versöhnung mit dem Jetzt sowie die Freude auf die nächsten Jahre.

7. Frei Tag
Ja, den ganzen Tag. Ja, auch wenn es regnet. Klar. Mein Gute-Laune-Song, ein Sommerhit der Herzen, inspiriert von einem Menschen, der mehr sehr nahe stand. Mir immer wieder freitags erzählte, dass Freitag ist, den ganzen Tag, ja, eben, auch wenn es regnet. Schneit. Blitzt. Was auch immer. Es bleibt ein guter Tag, weil Freitag, weil die meisten Menschen nach Freitag zwei Tage Auszeit von ihrem Berufsalltag nehmen dürfen. Und abschalten, Energie tanken, durchdrehen, vielleicht sich verlieben. Vielleicht in einen Mann, in eine Frau, in ganz egal wer oder was es ist, Hauptsache verliebt. Ihr versteht schon. Auch ist dies der meistgestreamte Song von meinem Album, nicht zuletzt durch einen ordentlichen Push von den Kolleginnen von Amazon Music. Vielen Dank dafür! Frei Tag erschien am 2. Juli 2021 als zweite Single an einem Freitag (Überraschung!).

8. Tall Tales (feat. Jackie Moontan)
Nummer 8 ist TALL TALES, der vorletzte Track. Eine weitere Zusammenarbeit mit einem fantastischen Menschen, Freund und Musiker, Jackie Moontan. Der Song ist frech, sexy, kommt von tief unten und möchte dort am liebsten bleiben, feuchtfröhlich, versaut. 

Ja, die Spucke fliegt ohne Bedauern
I can be your shadow all night 

Zitate aus dem Song von Jackie Moontan und mir. Auto-Tune. Soul. VIel Bass. Was es eben braucht für eine wilde Nacht, die sich dem Exzess hingibt. Nicht mehr aufhört, immer wieder von vorne beginnt, endlose Runden. Ein Hoch auf den Rausch, ohne Angst vor dem Fall. Die Befreiung von der Scham.

9. Infinity ohne Pool
Der letzte und neunte Song auf dem Album ist INFINITY OHNE POOL. Nach Tod, Trauer, Freude, dem perfekten Moment und Sex braucht es nur noch die Unendlichkeit. Den Moment für immer. Oder zumindest: Länger als ein Post auf Instagram. Unendlichkeit ohne Pool, ohne »nice view«, jedenfalls ohne gekaufte »nice view«. Ihr kennt es, wenn ihr durch die sozialen Medien scrollt. Schnell beschleicht einen das Gefühl, dass jeder zweite Mensch auf dieser Welt nicht arbeitet, jeden Tag irgendwo in einem sauteuren Pool, der nahtlos ins Meer übergeht, in den Malediven abhängt und sich die Dolce Vita auf den braungebräunten Po tätowieren lässt. 
Das kann doch nicht echt sein? Dieses Leben, zusammengewürfelt wie die Stadt Dubai. Wahrscheinlich ist es das auch nicht. Was braucht es außer Geld? Richtig! Echtheit! Schmerz und Freude. Tod und Leben. Lieben und Leiden. Ist das verstanden, kann nichts mehr schiefgehen. Weg mit dem Pool und her mit Infinity.
INFINITY OHNE POOL ist mit sechs Minuten und neun Sekunden die längste Nummer auf CIAO LUCA.

Musik _ Produktion: Angela AuxSam Irl & Andrew Applepie
Artwork _ Zoë Mondloch

Mit der Unterstützung von fonds stART-up de l’Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte, Ministère de la Culture und Kultur Lx.