Neubeginn ­čöą No regrets
Neubeginn ­čöą No regrets

Neubeginn ­čöą No regrets

Es gab und gibt nur eine Sicherheit: Ich will Geschichten erz├Ąhlen und geh├Ârt werden. Nie nur erfunden, nie nur biografisch, immer so wahr wie m├Âglich. Ist auch nicht immer gelungen. Das Ego stand ab und zu im Weg, der (Erfolgs)Druck, die Miete, Geld verdienen m├╝ssen mit doofen Projekten und kein Geld verdienen mit geilen Projekten. Alles muss schnell, perfekt und neu und krass sein. Keine Zeit in sich zu gehen, schlie├člich muss es weitergehen. Aber ging es noch um die Sache? Wahrscheinlich nicht. Dazu die privaten Ereignisse, die mich oft zwischen v├Âlliger Gef├╝hlsk├Ąlte und exzessiven Gef├╝hlsausbr├╝chen hin und her schwanken lie├čen. Ich habe viel eingesteckt, einiges ausgeteilt. Einige beleidigende Kritiken haben mir wehgetan. Dies so auszuschreiben, ohne mit einem flotten Spruch dr├╝ber zu gehen, wie man es von meinem w├╝tenden Gin Tonic trinkenden Alter Ego gewohnt ist, ist ein gro├čer Schritt f├╝r mich, aber hiermit auch ein f├╝r alle Mal abgeschlossen. Es muss ja weitergehen. Mit dem Unterschied, dass ich die letzten Jahre viel gelernt habe, eben nicht ┬╗schnell krass wild┬ź, sondern ┬╗ruhig und ├╝berlegt┬ź. Immer noch w├╝tend und nicht gef├Ąllig, denn Gef├Ąlligkeit ist die Stummschaltung jeglichen Lebens, jeglicher Kunst. Daf├╝r mit einem warmen Herzen und dem absoluten Willen dazu beizutragen, die (nicht nur kulturelle) Welt ein kleines bisschen sch├Âner und intensiver zu machen und der gef├╝hlt aktuell nicht enden wollenden Unsicherheit, Mut und Alternative entgegenzusetzen.

2021 werde ich neuen Stoff raushauen und ich hoffe, dass die, die mich immer begleitet haben noch ein St├╝ck weit mitgehen und ein paar mehr dazu kommen. Alles wird gut.